Inbound Marketing in der Rekrutierung: So funktioniert’s (Teil 2)

Im ersten Teil dieser Blogserie haben wir aufgezeigt, auf welchem Weg ein Fremder zu einem Angestellten einer Firma werden kann und einige Content-Marketing-Möglichkeiten vorgestellt. Im heutigen Post geht es um die Voraussetzungen für gelungenes Inbound-Marketing und die Wichtigkeit von guten Karriere-Seiten.

Welche Voraussetzungen braucht es für gelungenes Inbound-Marketing?

Um mit Inbound-Marketing potenzielle Kandidaten anzusprechen, muss zuerst eine klare Zielgruppen-Definition stattfinden. Für welche Kandidaten sollen Inhalte produziert werden? Macht es Sinn, für sämtliche möglichen künftigen Mitarbeiter Content zu produzieren oder konzentriert man sich dabei beispielsweise auf Fachpersonal einer bestimmten Abteilung, welches nur schwer zu finden ist? Um eine entsprechende Content-Strategie zu erarbeiten, kann es auch helfen, Kandidaten-Personas zu definieren, für welche Inhalte erarbeitet werden sollen.

Aufbauend auf dieser Zielgruppen-Definition sollte eine Content-Strategie erarbeitet werden. Wie häufig werden Inhalte produziert und in welcher Form? Setzen wir lieber auf Text-Inhalte oder auf Multimedia? Redaktionspläne und Storyboards helfen dabei, eine langfristige Content-Strategie aufzubauen.

Der nächste Schritt, den es zu überlegen gilt, ist das Aufbauen eines Kontakt-Netzwerkes, welches auch zur Content-Distribution dienen kann. Wie gelangen die produzierten Inhalte in den Umlauf und so schlussendlich zu unseren Wunsch-Kandidaten? Eine Möglichkeit ist dabei beispielsweise der Aufbau eines firmeninternen Kandidaten-Pools. Wer dessen Mitglieder regelmässig mit interessanten Inhalten beliefert, bleibt so stets in den Köpfen der Interessenten und diese werden – im besten Fall – zu Bewerbern, wenn es eine passende Vakanz im Unternehmen gibt.

Die Wichtigkeit einer optimalen Landingpage

Ein enorm wichtiger Bestandteil einer gelungenen Inbound-Strategie ist eine spezifische Karriere-Seite, auf welche Sie von Ihrem Fach-Blog, von sozialen Netzwerken und Ihrer Firmenwebseite verlinken können. Die Landingpage muss selbstverständlich für mobile Geräte und die Suchmaschinen optimiert sein und sollte eine unkomplizierte Bewerbung ermöglichen. Stellen Sie unbedingt sicher, dass die Aufforderung, sich zu bewerben, klar und deutlich platziert ist – schliesslich soll die Bewerbung nicht an dieser letzten Hürde scheitern. In diesem Artikel finden Sie weitere wichtige Tipps für den Aufbau einer optimalen Karriereseite.

Inbound Marketing Recruiting

Als abschliessender Schritt der Inbound-Marketing Strategie sollten Sie Ihre Inhalte natürlich auch regelmässig analysieren, z.B. mit Google Analytics. Was wird wie häufig gelesen? Und via welche Kanäle bewerben sich schlussendlich am meisten Kandidaten? Diese Erfolgskontrolle gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Inhalte und natürlich auch deren Verbreitung laufend zu optimieren.

Nutzen Sie Inbound-Marketing bereits gezielt bei Ihrer Talent-Suche?

 

 

Via und Bildquelle

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Blogbeiträge abonnieren

Prospective on Facebook