Mobiles Kontakte knüpfen noch einfacher mit Xing Beam

Seit September 2010 ist es möglich, mit dem „Mobile Handshake“ mit einem Klick ganz einfach eine Freundschaft auf Xing zu starten. Jetzt vereinfacht Xing die mobile Kontaktaufnahme noch weiter – mit dem sogenannte Xing Beam.

Was war noch gleich der „Mobile Handshake“?

Über die jeweiligen nativen Apps für die mobilen Betriebssysteme oder über den Browser kann mit lediglich einem Klick das eigene berufliche Netzwerk erweitert werden. Detaillierte Infos können aus unserem Post zu diesem Thema entnommen werden.

Der „Mobile Handshake“ war schon deutlich komfortabler als beispielsweise das Austauschen von Visitenkarten und anschliessend eine Kontaktaufnahme über Xing zu starten.

Alles besser mit Xing Beam?

Mit dem neuen Xing Beam geht dies jetzt noch schneller. Besitzt man zum einen ein NFC-fähiges Smartphone und zum anderen die aktuellste Android Version (Ice-Cream Sandwich 4.0), müssen die Telefonrückseiten nur noch aneinandergehalten werden – schon sind Kontaktdaten ausgetauscht. Die Xing App muss natürlich installiert sein. Das Kürzel NFC steht dabei übrigens für Near Field Communication.

Das folgende Video demonstriert wie das Ganze funktioniert:

Fazit

Grundsätzlich eine gute Idee, derzeit funktioniert das Ganze allerdings nur auf wenigen Geräten und nur auf einem einzigen Betriebssystem. Die Wahrscheinlichkeit, dass zwei Personen aufeinandertreffen, bei denen oben genannte Voraussetzungen erfüllt sind, ist derzeit noch eher gering. Oder?

[via]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


Eine Antwort auf Mobiles Kontakte knüpfen noch einfacher mit Xing Beam

  1. Pingback: Suppen Report KW 04 « Employer Branding von morgen