Die Jobsuche mit Google

Heute ist es eine Selbstverständlichkeit im Internet nach Jobangeboten zu suchen. Dabei wird allerdings meist auf klassischen Jobportalen wie Monster oder gleich auf der Firmenwebsite gesucht. Google dagegen wird höchstens dazu eingesetzt, nach passenden Jobportalen zu suchen. Warum den Spiess nicht einfach umdrehen und mittels Google direkt nach passenden Jobangeboten suchen?

Auf den ersten Blick ist die verfeinerte Suche über Google nicht gerade intuitiv. Zudem sind die Ergebnislisten (die sogenannten SERPS) nicht aktuell genug gehalten. Nachfolgend stellen wir ein sehr hilfreiches Video sowie Tipps und Tricks vor, um auch mit Google erfolgreich nach neuen Jobangeboten suchen zu können.

Jim Stroud zeigt im nachfolgenden Video wie eine verfeinerte Suche über Google aussehen könnte.

Googling for Jobs – How to Use Google to Find a Job from Jim Stroud on Vimeo.

Soweit so gut, aber wie lässt sich nun das Problem der Aktualität lösen? Auch hierfür gibt es einen einfachen Trick. Google bietet die Möglichkeit sich nur Suchergebnisse anzeigen zu lassen, welche in einem bestimmten Zeitraum von Google erfasst wurden.

Hier die Anleitung Schritt für Schritt:

  1. Die Erweiterte Suche von Google aufrufen
  2. gewünschte Suchbegriffe eingeben und Suche ausführen
  3. in der Adressleiste des Browsers an die Stelle qdr=all klicken
  4. das all durch folgende Alternativen ersetzen:
  • m = months
  • w = weeks
  • d= days
  • m= minutes
  • s= seconds

Beispielsweise würde man also bei Eingabe von qdr=w4 die Ergebnisse der letzten 4 Wochen erhalten.

Somit hat man die Möglichkeit, die Ergebnisse selbst zu selektieren. Es ist allerdings anzumerken, dass Google keine Ergebnisse in Echtzeit liefert, sondern die Zeitangaben lediglich aussagen, wann Google diese Seite in den Index aufgenommen hat.

Fazit:

Es lohnt sich mit Sicherheit die oben genannten Hinweise einmal selbst zu testen. Allerdings ist es sicherlich sinnvoll, die Jobsuche nicht nur auf Google zu fokussieren. Alle neuen Kanäle wie Twitter, Xing, Facebook oder Jobportale bieten jeweils individuelle Vorteile. Es sollte also idealerweise ein Mix aus verschiedenen Portalen in Betracht gezogen werden. Dabei gehören die Stellenanzeigen der Zeitungen genauso dazu. Nicht zuletzt ist bei der Jobsuche sicherlich auch noch ein wenig Glück entscheidend.

[via]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


4 Antworten auf Die Jobsuche mit Google

  1. Pingback: Jobsuche im Internet | Internet und Webpromotion

  2. Pingback: Jobsuche heutzutage, wie und wo? | Rostock-Blogs.de

  3.  Martin schrieb am 29. Mai. um 4:33

    Ich denke auch das eine Fokusierung nur auf Google Ergebnisse in der Jobsuche nicht die breite Masse an Stellenangeboten aufzeigt, aber auch bei Adwords wird schon mit Stellenangeboten geworben. Habe das gerade kürzlich erst gesehen. Die großen Jobportale haben aber sicherlich ein breiteres Angebot.

  4.  JANDI schrieb am 30. Jul. um 3:26

    Eine interessante Alternative! Hier könnt ihr einfach ein Stellengesuch aufgeben und euch finden lassen.


Blogbeiträge abonnieren

Prospective on Facebook